Close
[wds id="2"]
Unter dem Motto „TO Canada with Love“ feiert die Metropole Kanadas 150. Geburtstag

Unter dem Motto „TO Canada with Love“ feiert die Metropole Kanadas 150. Geburtstag

Torontos Top 17 in 2017

Kanadas Downtown feiert mit Kanada! Zum 150. Geburtstag des Landes lockt Toronto mit zahlreichen Events in die multikulturelle Millionenmetropole. Egal ob Kunst und Kultur, bunte Festivals oder Sport – die Top 17 in 2017 sorgen garantiert für einen abwechslungsreichen City Trip.

 Kanadas Jubiläum feiern: „TO Canada with Love“ nennt sich Torontos Geschenk an die Bewohner und Gäste der Stadt. Es soll ein kultureller Liebesbrief sein, den Toronto an alle Kanadier schickt – und der Lust aufs Mitfeiern bei den mehr als 30 Veranstaltungen wie Partys, Ausstellungen und Gedenkfeiern machen soll. toronto.ca/

Noch mehr Geburtstag: Das Caribbean Festival wird 50!  Der karibische Karneval in Toronto ist eine aufregende, drei Wochen andauernde Kulturexplosion mit karibischer Musik, Kunst und Küche, die die City in diesem Jahr vom 11. Juli bis zum 7. August  unter den schlagenden Rhythmen und Melodien von Calypso, Soca, Reggae, Chutney, Steel Pan und Brass Bands zum Feiern bringt. Das Carribean Festival ist das größte Kulturfestival seiner Art in Nordamerika. torontocaribbeancarnival.com/

Atemberaubende Ausblicke auf die Stadt: Der Freizeitpark Ontario Place wird neu gestaltet und soll in Zukunft das Gelände des Freizeitparks auf drei Inseln im Ontariosee über Geh- und Radwege mit der Stadt verbinden. Die Gestaltung des Weges, der im Juli 2017 eröffnet werden soll, wird eine 1.700 Tonnen schwere Granitsteinwand einschließen, außerdem soll der Pfad das Bewusstsein für das indigene Erbe Torontos schärfen. Einen grandiosen  Ausblick auf Torontos Skyline gibt’s für Spaziergänger und Radler inklusive! mtc.gov.ca/en/ontarioplace

Kultige Kunst in kultigem Tower: Das MOCA, das Museum of Contemporary Art Toronto, zieht ins Automotive Building in Torontos Lower Junction Area. Der Umzug ist für den Herbst 2017 geplant. Das  MOCA wurde 1999 auf Grundlage der ehemaligen Art Gallery of North York gegründet. Ausgestellt, erforscht und gefördert werden innovative Werke kanadischer und internationaler Künstler, die sich mit den Herausforderungen und Problemen unserer Zeit beschäftigen. mocca.ca/sterling/

Toronto trifft den Geschmack! Torontos Foodszene ist eine der besten Nordamerikas und bietet immer wieder Neues. Das kulinarische Jahr wird auch 2017 nicht enttäuschen. Eine Vielzahl neuer Restaurants einiger Starköche öffnen ihre Türen, unter anderem das „La Banane“ von Chefkoch Brandon Olsens, Craig Hardings „La Palma“ oder Mitchell Bates „Grey Gardens“. Natürlich gibt es auch eine große Auswahl an vegan, vegetarischen Spezialitäten.

Schöner schlafen: Um die Aufmerksamkeit der Gäste und die Gunst der Einheimischen buhlt das Broadview Hotel. Das in einem 125 Jahre alten historischen Gebäude gelegene Hotel wird restauriert und als Boutique-Hotel mit 58 Zimmern wiedereröffnet. Es bietet Dachterrasse, Restaurant, Lobby mit Café und Bar. thebroadviewhotel.ca

Die indigene Szene boomt: Toronto will Kanadas erstes indigenes Geschäfts- und Kulturviertel erschaffen. Geplant ist ein Bezirk mit Geschäften, Start-up-Zentrum sowie einem kulturellen Treffpunkt. In dem Geschäftsdistrikt sollen dann auch die Straßenschilder indigene Namen tragen.

Alle Informationen zur Einreise und zum passenden Visa gibt es hier: Kanada ETA

 

 

Close