Vegan essen hat den Nimbus von Langeweile, Extremismus, Komplexität, Anstrengung, Verbissenheit, Spaßfreiheit und sozialer Ausgrenzung. Nichts davon ist wahr. Das ist alles ein ganz, ganz furchtbarer, unfassbar gigantischer, Wahnsinns-Mega-Irrtum!!!  Wir alle wurden in dem Glauben erzogen, oder von der Agrar-, Lebensmittel- und Werbeindustrie dahingehend konditioniert, dass unsere Mahlzeiten um das Zentrum herum gebaut werden müssen, und das Zentrum ist nun mal ein Stück Fleisch. Das Schnitzel, der Braten, das Steak, die Bratwurst, die Frikadelle oder der Schaschlik-Spieß sind quasi das, worum sich der Rest der Ernährung zu drehen hat. 

Die verheimlichten Fakten über Infektionskrankheiten und Impfungen. Warum glauben wir etwas? Weil alle anderen es auch glauben? Weil unsere Familie und unser direktes Umfeld es glauben? Weil uns ein angesehener oder vertrauenswürdiger Mitmensch geraten hat, es zu glauben? Hat man uns in der Schule beigebracht, es zu glauben? Haben es die Massenmedien immer wieder so berichtet? Glauben wir es, weil die Idee schon so lange existiert?

Sind frei laufende Hühner glücklich? Wovon träumen Fruchtfliegen und Hunde? Welches Zeitgefühl hat ein Schmetterling? Peter Wohlleben schreibt kurzweilig über Gefühlsleben, Intelligenz und Bewusstsein der Tiere und fordert, ganz ohne erhobenen Zeigefinger, zu ethischem Handeln auf. Dabei macht er wenig Unterschiede zwischen liebenswerten Hunden, Milch gebenden Ziegen oder lästigen Fliegen. 

Mit dem erfrischenden Strandräuber BioBiermix durch die ersten warmen Frühlingstage. Sommer, Sonne, Sonnenschein – eine fruchtige Abkühlung ist jetzt angesagt – auch alkoholfrei
Die Zeit der strahlenden Sonnentage, gemütlichen Grillabende mit Freunden und warmen Sommernächte ist wieder da. Der perfekte Begleiter für große Frühlings-Events und kleine, aber feine Auszeiten: Der Strandräuber BioBiermix in den köstlichen Sorten Kirsche, Sanddorn, Zitrone und Quitte.

Wieder Protestaktion gegen Wildpferdefang in Dülmen angemeldet

Die Tierrechtsorganisation Animals United  hat für Samstag, den 30.05.2015 von 9 – 15 Uhr eine Protestaktion gegen den Fang der Jährlingshengste im Merfelder Bruch bei Dülmen angemeldet. Die Tierrechtler werden an der Zufahrt zum Besucherparkplatz stehen, unterstützt von Mitgliedern anderer Organisationen und Einzelpersonen.

VIER PFOTEN im „schlimmsten Zoo der Welt“: Nothilfe-Team versorgt Wildtiere im Khan Younis-Zoo im Gazastreifen.

Die Stiftung für Tierschutz VIER PFOTEN hat auf den Hilferuf eines Zoos im Süden des Gazastreifens reagiert und ein Nothilfe-Team geschickt. Der desolate Khan Younis-Zoo hat alles andere als einen guten Ruf: Zahlreiche Tiere sind in den letzten Monaten verhungert. Von den Medien als „der schlimmste Zoo der Welt“ bezeichnet, kam er vor allem dadurch in Verruf, die verstorbenen Tiere auszustopfen und in den Gehegen zur Schau zu stellen. Die wenigen überlebenden Tiere haben kein Futter und kaum frisches Wasser, ganz zu schweigen von medizinischer Versorgung. Die Gehege sind voller Müll, die Tierpfleger können nicht mehr bezahlt werden.

Internationaler Tag zur Abschaffung der Tierversuche 3 Millionen Tiere leiden in deutschen Laboren.

Zum Internationalen Tag zur Abschaffung der Tierversuche am 24. April fordern die bundesweiten Organisationen Ärzte gegen Tierversuche, Bund gegen Missbrauch der Tiere und TASSO von der Politik, nicht länger Milliarden Steuergelder in Tierversuche zu investieren. Im Sinne von Mensch und Tier ist eine Kehrtwende hin zu einer ethischen und sinnvollen Forschung ohne Tierleid einzuleiten.

EnglishDeutsch