Home / Textbeiträge / Wie Wohltätigkeit in der Casino-Branche funktioniert

Wie Wohltätigkeit in der Casino-Branche funktioniert

Anna Fischer, Experte und Autor von Casino Allianz, einem Bewertungsportal von einem der größten deutschen Casino Betreiber, hat sich mit der Wohltätigkeit der Glücksspiel Branche beschäftigt. Sie berichtet, wie unzertrennlich die Wohltätigkeit und die einflussreichen iGaming Unternehmen Europas und der USA inzwischen geworden sind.

Wie Glücksspiel Unternehmen gemeinnützig sind

Glücksspiel Unternehmen sind in der Regel nicht für ihre Großzügigkeit bekannt. Im Gegenteil. Den Casinos haftet viel eher ein Ruf als „Profitgeier“ an. Das ist so allerdings nicht richtig, denn eine Reihe der etablierten Casino-Betreiber sorgen für wohltätige Spenden. Bei Mrcasinova.com kann nachgelesen werden, welche Glücksspiel-Anbieter für wohltätige Zwecke spenden. Sie werden überrascht sein, dass einige Betreiber sechs- und sogar siebenstellige Spenden jährlich für wohltätige Zwecke spenden. Während einige Casinos ihre Spenden den Organisationen zukommen lassen, welche sich um Gambling Probleme kümmern, spenden andere Casino für andere wohltätige Zwecke.

Problemspieler sind immer noch ein großes Thema. So lange die Spieler in der Lage sind, zu zocken, wird es auch immer Spieler geben, welche ein problematisches Spielverhalten entwickeln. Glücksspiel Unternehmen sind stets bemüht, gegen dieses Problem zu kämpfen. Zum Beispiel stellt praktisch jedes Casino eine Seite für verantwortungsvolles Spielen auf der Hompage zur Verfügung. Darin enthalten sind Tipps und Tricks für verantwortungsvolles Spielen sowie Hinweise, wo Spielsüchtige Hilfe finden können. Zudem haben Spieler die Möglichkeit, sich vom Spielbetrieb ausschließen zu lassen.

Glücksspiele Charities werden in der Regel durch Casino- und Sportwetten-Spenden finanziert. Zusammenfassend kann also gesagt werden, dass die Online Casino Unternehmen nicht nur das Geld der Spieler nehmen, um Profit zu erzielen. Zwar spendet jedes Casino unterschiedliche Summen an gemeinnützige Organisationen, allerdings entzieht sich kein Betreiber der Verantwortung gegenüber seinen Spielern.

Jährliche Wohltätigkeitsveranstaltungen

Einige Betreiber und auch Software Hersteller veranstalten jährliche Wohltätigkeitsveranstaltungen. Hierzu gehören unter anderem

  • Helping Hands von the Stars Group
  • Gift of Giving von Microgaming

Bei Helping Hands handelt es sich um eine Cooperation von The Stars Group. Seit der Gründung von Helping Hands im Jahr 2013 hat die Organisation mehr als 9 Millionen Dollar bei Wohltätigkeitsveranstaltungen weltweit gesammelt. Im Jahr 2015 startete Helping Hands eine Partnerschaft mit Right to Play und sammelte über 1 Million Dollar. 2017 wurde diese Partnerschaft um 2 Jahre erweitert, was zu weiteren 600.000 britischen Pfund an Spendengeldern führte.

Im Jahr 2013 kam es zur Zusammenarbeit mit der Organisation CARE, welche weltweit Leben rettet und für soziale Gerechtigkeit sorgt. Bis heute wurden etwa 1.1 Millionen Dollar für diese Organisation von Spielern und Mitarbeitern gespendet.

Das renommierte Software Unternehmen Microgaming gehört ebenfalls zu den großzügigen Spendern in der Glücksspiel-Industrie. Mit der Organisation „Gift of Giving“ hat das Unternehmen im Jahr 2019 rund 210.000 britische Pfund Spenden gesammelt. Im Jahr 2019 wurden die gesammelten Spenden an sechs globale wohltätige Vereine weitergegeben:

  • Save the Children aus Großbritannien
  • Water Aid aus Afrika
  • Foodbank Lifeline Foundation aus Malta
  • Childline aus Gibraltar
  • Unicef
  • GamCare

Hilfe für Bedürftige

Viele namhafte Glücksspiel Unternehmen spenden jährlich Gelder für wohltätige oder gemeinnützige Zwecke. Zu diesen Betreibern gehören zum Beispiel William Hill, Ladbrokes Coral, Paddy Power, Betfair, Skybet und Bet365. Diese Unternehmen spenden hauptsächlich für Spielsucht Erkrankte Menschen in Großbritannien.

BTO Bet und PlayRobinHood Sammeln Spenden für problematisches Spielverhalten in Brasilien.

Gleichgültig, ob in den Online Casinos oder in den örtlichen Casinos gespielt wird: für einige Spieler kann es zu problematischem Spielverhalten wie zum Beispiel Sucht oder finanzieller Ruin kommen. Das Zielt der gesammelten Spenden ist, diesen Menschen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Casinos sind Unternehmen, welche zwar Profit erzielen möchten, sich dabei allerdings ebenfalls um ihre Spieler sorgen.

Bevor sich die Spieler in einem Online Casino registrieren, sollten sie sich informieren, ob der entsprechende Betreiber Spendengelder sammelt. Diese Informationen sollten die Spieler auf der Homepage des jeweiligen Casinos finden. Wir empfehlen, in einem Online Casino zu spielen, welches stets bemüht ist, etwas an die Spieler zurück zu geben. Selbst wenn dann kein Gewinn erzielt wird, könnte das eingesetzte Geld anderen Spielern helfen, die sich nicht selbst helfen können. Für die Casino Betreiber ist es von großer Wichtigkeit, das jeder Spieler sicher spielen kann und geschützt wird.

Wohltätigkeits-Poker-Turniere

Auch in der Poker-Branche sind die Betreiber um das Wohlergehen ihrer Spieler besorgt und veranstalten regelmäßige sowie gelegentliche Poker-Turniere. Der Erlös fließt dann in wohltätige Organisationen. Die Australierin Lynn Gilmartin aus Australien rief beispielsweise ein Poker-Turnier ins Leben, um die Koalabären insbesondere vor den schweren Waldbränden zu schützen. Es gelang ihr, insgesamt 100.000 Australische Dollar/66.990 US Dollar bei einem Poker-Turnier zu sammeln. Die Spende wurde per Scheck an Terri Irwin, die Witwe von Steve Irwin, ausgehändigt.

PokerStars veranstaltet beispielsweise jährlich ein Promienten Poker-Turnier, bei dem es um 1 Million Dollar geht. Hierbei spielen Prominente und andere Gäste für den guten Zweck. PokerStars spendet 1 Million Dollar. Das Turnier wird live bei Twitch, Facebook und Youtube übertragen. Die Prominenten werden ihre Kameras in Betrieb nehmen, sobald sie ihre virtuellen Plätze eingenommen haben. Bei diesem Turnier geht die Hälfte des Preisgeldes an Care International. Um die andere Hälfte spielen die Prominenten sowie die weiteren Mitspieler, die entsprechende Hilfsprojekte auswählen.

In Zeiten von Corona wird das Charity Poker-Turnier in diesem Jahr virtuell gespielt, ohne dass sich die Spieler gegenübersitzen. Charity Poker-Events finden bereits seit 20 Jahren regelmäßig statt. Die gesammelten Gelder kommen ausschließlich wohltätigen Zwecken zugute. Für jeden Prominenten Spieler lade die Veranstalter einen Nicht-Prominenten Spieler ein. Somit handelt es sich bei dem bekannten Poker Turnier „Stars CALL“ nicht nur um ein aufregendes Ereignis, sondern unterstützt zudem Menschen in Not.

 

 

Translate »