Home / Textbeiträge (page 8)

Textbeiträge

Lebendtiertransporte in Drittländer

Lebendtiertransporte in Drittländer Der Deutsche Tierschutzbund und der Deutsche Tierschutzbund Landesverband Bayern begrüßen die Entscheidung des Veterinäramts Landshut, keine Transportgenehmigungen mehr für Rinder in Drittstaaten auszustellen. Medienberichten zufolge hatte eine Amtstierärztin den Export einer trächtigen Kuh nach Usbekistan verhindert; der Landshuter Landrat Peter Dreyer hatte in der Folge angekündigt, dass seine Veterinäre alle derartigen Transporte bis auf weiteres verhindern werden. „Das konsequente Vorgehen der Veterinärin in Landshut ist extrem mutig und vorbildlich. Kein Tier, und schon gar kein trächtiges, sollte eine fünftausend Kilometer weite Fahrt antreten müssen, wo bekannt ist, dass die Tiere jenseits der EU-Außengrenzen oft zu extremsten Bedingungen …

Mehr Lesen

Tagesthema > Christian Wenzel

28.06.2019 Vegan und Fit ist unser Thema heute. Dazu haben wir Christian Wenzel interviewt, den viele sicher auch als Mr. Broccoli kennen. Wie er sich fit hält, welche Rolle Broccoli wirklich in seinem Leben spielt und vieles mehr erfahren wir heute im Tagesthema.

Mehr Lesen

Tier des Jahres 2019. Das Reh

Die Deutsche Wildtier Stiftung hat das Reh zum Tier des Jahres 2019 ernannt Wer im Auto oder mit der Bahn durch Deutschland reist, sieht gerade im Winter häufig mehrere Rehe in einer Gruppe zusammenstehen. Sind Rehe nicht Einzelgänger? Schon, doch in der rauen Jahreszeit bedeutet Gemeinschaft auch Sicherheit. Auf der Suche nach Futter zupfen Rehe jetzt die letzten grünen Blätter von den Büschen oder scharren im Erdboden nach verbliebenen Früchten. Das Reh ist ein Kräuterprofi, der weiß, welche Pflanzen genießbar sind und welche nicht. Acht bis zwölfmal am Tag muss ein Reh fressen, um satt zu werden. Nicht Gräser, sondern …

Mehr Lesen

Aprikosen-Mandel-Kekse

Aprikosen-Mandel-Kekse (Ausstecher-Teig, vegan, ohne raffinierten Zucker und Weizen) Zutaten: 100 g getrocknete Aprikosen (ungeschwefelt) Etwas Apfelsaft Etwas Ahornsirup 50 g geriebene Mandeln 230 g Dinkel(vollkorn)mehl 50 g Kokosöl 1 TL Weinsteinbackpulver Etwas Bourbon-Vanillepulver Die Aprikosen in kleine Stücke schneiden und mit dem Apfelsaft und Ahornsirup bedecken, mind. 30 Min. einweichen, anschließend fein pürieren. Kokosöl schmelzen und mit dem Aprikosenpüree gut verrühren. Die restlichen Zutaten in einer Rührschüssel vermengen. Anschließend das Püree dazu geben und zunächst mit einer Gabel, dann mit den Händen verrühren bzw. kneten. Eventuell etwas Mehl zugeben, sollte der Teil zu weich sein. Den Teig auf einer bemehlten …

Mehr Lesen

Cool, cooler, Kanada!

New York war gestern! Kanadas hippe Städte im Osten locken mit X-Mas Shopping, Festivals – und Schneegarantie Mettmann, 15. November 2018 – Gibt es etwas Schöneres, als warm eingepackt über Weihnachtsmärkte zu spazieren oder sich von der besonderen Stimmung der Schneefestivals oder Winter-Events verzaubern zu lassen? Die Metropolen der Ostküste Kanadas zelebrieren die Adventszeit bei frostigen Temperaturen, feinem Pulverschnee und hellem Lichterglanz und sorgen für einen perfekten Start in die Winterzeit! Egal ob zum Shopping-Trip, als coole Einstimmung auf den Winter oder Hot-Spot für den Jahreswechsel: In Kanadas Osten wird die Weihnachtszeit noch ausgiebiger gefeiert als bei uns, zahlreiche Metropolen …

Mehr Lesen

Schwere Tierquälerei in Brandenburger Schlachthof

Im Schlachtbetrieb der Hakenberger Fleisch GmbH im Kreis Ostprignitz-Ruppin ist es offenbar zu schweren Verstößen gegen den Tierschutz gekommen. Das zeigen Filmaufnahmen der Tierschutzorganisation Animal Rights Watch (ARIWA), die dem rbb exklusiv vorliegen. ARIWA wirft den Betreibern vor, dass auf dem Schlachthof Rinder geschlachtet wurden, die noch nicht fachgerecht betäubt waren. Auf den Aufnahmen, die an unterschiedlichen Tagen erstellt wurden, ist zu sehen, wie Beschäftigte des Unternehmens mehrfach erfolglos versuchen, Rinder mit einem Bolzenschussgerät zu betäuben. Die Rinder zeigten dennoch weiterhin Reaktionen. Offensichtlich wurde die Betäubung nicht fachmännisch durchgeführt. Außerdem bluten Tiere nicht schnell genug aus, weil die Mitarbeiter falsche …

Mehr Lesen

Heilen mit Bach-Blüten – Lernen beim Original!

Bach-Blüten-Essenzen wurden als sanfte und sichere Heilmethode vom englischen Arzt Dr. Edward Bach entwickelt. Enttäuscht von der orthodoxen Medizin, die für chronische Erkrankungen keine Heilmittel kannte und deren Heilerfolge oftmals nicht von Dauer waren, suchte er nach einem natürlichen Weg zur sanften und dauerhaften Heilung. Er konservierte die Informationen heilkräftiger Pflanzen und hinterließ uns ein System bestehend aus 38 Essenzen und der als „Rescue“ bekannten Kombinationsmischung. Dr. Bach verstand Krankheit als Ausdruck eines Konflikts zwischen dem Körper und der Seele. Die Blüten bringen die Harmonie zwischen beiden zurück, und helfen den bisherigen Focus flexibler zu gestalten und eingefahrene Verhaltensmuster zu …

Mehr Lesen

ALLE-LIEBEN-GESUNDES-ESSEN-Tag 2018

Rohköstlich und voller Genuss: Alge-Initiative feiert am 21. September den ALLE-LIEBEN-GESUNDES-ESSEN-Tag 2018  Am 21. September findet der nächste ALLE-LIEBEN-GESUNDES-ESSEN-TAG, kurz Alge-Tag, statt. Insgesamt sechs „Algen“ laden zu einem exklusiven, rohköstlichen 4-Gänge-Dinner ein. Beim Stichwort Rohkost denken viele nach wie vor lediglich an Gemüsesticks und Mini-Snacks, aber nicht an kulinarische Gaumenfreuden. Doch das wird sich mit dem diesjährigen Alge-Tag wandeln. Denn der 21. September steht ganz im Zeichen des ROHKÖSTLICHEN GENUSSES. Verwöhnen lassen oder selbst zubereiten Die Algen in Bad Nauheim, Berlin, Bielefeld, Heidelberg, Moers und Mönchengladbach zaubern ihren Gäste an diesem Tag ein ganz besonderes rohköstliches 4-Gänge-Dinner. Die Plätze sind …

Mehr Lesen

Tierschutz-Appell an Katzenhalter: #RegistrierDeinTier

Zum Internationalen Tag der Katze appelliert der Deutsche Tierschutzbund an alle Katzenhalter, ihre Tiere nach dem Chippen auch registrieren zu lassen. Der Verband hat dazu die Kampagne #RegistrierDeinTier (www.registrier-dein-tier.de) gestartet. Mehr als die Hälfte aller Katzen und Hunde sind derzeit nicht in einem Haustierregister registriert*. Wird ein vermisstes Tier von einem Finder aufgegriffen oder landet im Tierheim, ist es jedoch ohne Registrierung schwierig, den Halter ausfindig zu machen.   „Insbesondere Besitzer von Katzen kennen die Sorge, wenn ihre Lieblinge nicht wie gewohnt nach Hause kommen. Es kommt leider vor, dass neugierige Katzen in Kleintransporter oder andere Fahrzeuge springen und so …

Mehr Lesen

Tiertransporte: Tiere leiden bei enormer Hitze

Die derzeit extrem heißen Temperaturen machen die ohnehin schon belastenden Tiertransporte für viele Rinder, Schafe und Ziegen zu einer Tortur. Trotz der seit Jahren bekannten Missstände bei Tiertransporten in Drittländer, insbesondere in den heißen Sommermonaten, werden Langstreckentransporte in Länder außerhalb der EU noch immer genehmigt und durchgeführt. Und dass, obwohl dabei bekanntermaßen regelmäßig gegen die EU-Transportverordnung verstoßen wird. Darüber hinaus spitzt sich die Situation wie schon in den vergangenen Jahren durch lange Wartezeiten an der Grenze in der Hitze zu – wie derzeit an der türkisch-bulgarischen Grenze. „Es besteht sofortiger Handlungsbedarf seitens der Bundesregierung: Bei diesen extremen Temperaturen und solange …

Mehr Lesen

Kompostierbare Trinkhalme demnächst in den RIU Hotels

Ab Juni werden über 35 Hotels des Unternehmens Trinkhalme verwenden, die sich in Verbindung mit organischen Abfällen in weniger als eineinhalb Monaten zersetzen. Seit dem 1. Juni bietet RIU Hotels & Resorts seinen Gästen kompostierbare Trinkhalme in den Hotels in Spanien und Portugal, einen Monat später auch auf den ​Kap​verden​. Außerdem hofft die Kette, sie ab 2019 in ihren Hotels in Amerika einzuführen. Die Initiative entstand in der Einkaufsabteildung der Hotelkette in Zusammenarbeit mit dem Zulieferer Emicela, und in diesem Zusammenhang werden alle zuvor verwendeten Artikel durch diese nachhaltigeren Produkte ersetzt; die Aktion verfolgt das Ziel, einen Beitrag zur CO2-Einsparung zu …

Mehr Lesen

Australiens dunkles Känguru-Geheimnis

Millionenfacher Abschuss – Deutschland drittgrößter Importeur von Fleisch und Leder Mehr als 1,5 Millionen Kängurus werden jährlich in Australien getötet. Es ist die größte Schlachtung landlebender Wildtiere der Welt – und eine der brutalsten. Ein neuer Film bringt Licht ins Dunkel der nächtlichen Abschüsse: „Kangaroo – A Love-Hate Story“ zeigt das Schicksal von Millionen Tieren, deren Spuren auch nach Deutschland führen. Deutschland ist drittgrößter Importeur von Kängurufleisch und -leder. Als Steak, Hundefutter oder Fußballschuh werden Kängurus von deutschen Supermarktketten wie Lidl, Aldi, Netto, Rewe, Hit und Sportherstellern wie Adidas angeboten. Der Film feiert Anfang Juni Deutschland-Premiere: am 2. Juni in …

Mehr Lesen

Tierversuche an Nachtigallen: Brandenburg genehmigt Fang von Wildvögeln

Der Tierschutzverein für Berlin, der Deutsche Tierschutzbund und sein Landesverband Brandenburg kritisieren die Brandenburger Behörden, die den Fang von Nachtigallen für einen Tierversuch genehmigt haben. Nachdem die Berliner Umweltbehörde die Entnahme von Nachtigallen zu Zuchtzwecken für die geplanten Versuche der FU-Wissenschaftlerin Dr. Daniela Vallentin zunächst abgelehnt hatte, ist die Antragstellerin der Versuchsreihe nun in Brandenburg erfolgreich. Zwar hatten sich alle Brandenburger Naturschutzverbände, wie zuvor auch die Berliner Landesarbeitsgemeinschaft Naturschutz, einheitlich gegen die Tierversuche ausgesprochen, das Landesamt für Umwelt gab dennoch seine Zustimmung für die Entnahme dreier Nachtigallen-Männchen aus der Natur. Sie sollen mit drei in Gefangenschaft aufgezogenen Weibchen im Labor …

Mehr Lesen