Home / Textbeiträge / RIU unterzeichnet den globalen Ethikkodex für den Tourismus

RIU unterzeichnet den globalen Ethikkodex für den Tourismus

RIU Hotels & Resorts unterzeichnet die Verpflichtung des privaten Sektors zur Erfüllung des globalen Ethikkodex für den Tourismus der Welttourismusorganisation (WTO). Durch die Unterschrift dieses wichtigen Dokuments verpflichtet sich das mallorquinische Hotelunternehmen förmlich zur Wahrung einer Reihe ethischer Leitprinzipien im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit und verantwortlichem Tourismus. Diese umfassen unter anderem die Achtung der Menschenrechte, die Bekämpfung der Ausbeutung von Mensch und Umwelt, die Gleichstellung der Geschlechter, Barrierefreiheit, den respektvollen Umgang mit der lokalen Bevölkerung und Arbeitnehmerrechte.

Der globale Ethikkodex für den Tourismus ist das wichtigste Grundsatzdokument der WTO und dient als grundlegender Leitfaden für Tourismusanbieter zur Umsetzung eines verantwortungsvollen, nachhaltigen Tourismus. Er wurde 1999 von der Generalversammlung der WTO verabschiedet und 2001 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen anerkannt. Der Kodex enthält eine Reihe von Grundsätzen, die darauf abzielen, den sozialen und ökonomischen Nutzen der Branche zu maximieren, dabei aber zugleich negative Auswirkungen zu mildern und Werte wie Gastfreundschaft, Umweltverträglichkeit und soziale und kulturelle Nachhaltigkeit in den Zielländern zu fördern.
Die Unterzeichnung fand während der Tagung “Spanische Unternehmen als Motor des verantwortlichen Tourismus” statt, die im Rahmen der Tourismusmesse FITUR 2016 abgehalten wurde. RIU Hotels war bei der Veranstaltung durch Catalina Alemany, Managerin Corporate Social Responsibility (CSR), vertreten, die versicherte: “RIU geht eine große Verpflichtung ein, die zweifellos den Standard der CSR-Maßnahmen verbessern und die künftigen Strategien der verantwortlichen Politik bestimmen wird, damit die Ziele im Kodex für alle Personen gelten, die zu unserem Unternehmen gehören.” Begleitet wurde sie bei der Veranstaltung von Luis Eduardo Cortés, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Madrider Messe (IFEMA); Isabel Garro, Direktorin von Global Compact Spanien und Taleb Rifai, Generalsekretär der WTO.
Durch die Unterzeichnung des globalen Ethikkodex für den Tourismus der Welttourismusorganisation beweist RIU einmal mehr, dass eine Geschäftsentwicklung, bei der ein verantwortlicher Umgang mit der Umwelt und der Bevölkerung im Zentrum steht, für die Hotelkette eine wichtige Priorität darstellt. Neben dieser Vereinbarung hat die Abteilung für Unternehmerische Sozialverantwortung einen ehrgeizigen Aktionsplan erstellt, in dessen Mittelpunkt die Umwelt, soziale Maßnahmen und das Wohlbefinden des Personals stehen.
Infos auch unter www.riu.com
RIU_Hotels&Resorts_4C
Translate »