Home / Textbeiträge / Tierhölle Mallorca ?

Tierhölle Mallorca ?

Tierhölle Mallorca? Ich habe mich immer gewehrt, der schönen Mittelmeer-Insel diesen Stempel aufzudrücken. In den 14 Jahren, die ich hier lebe, hatte sich in meinen Augen viel Positives entwickelt. Leider gibt es derzeit Zustände, die mich schaudern lassen – und nicht nur mich.
Spanische Tageszeitungen berichten über die schweren Mißstände im Tierheim von Santa Eugenia.  Es geht um das Tierheim Natura Parc. Anfang November war Bobek gestorben, der aus eben dieser Perrera kam. Er war nicht der erste, der sich dort mit einer Seuche infiziert hat, und leider noch lange nicht der letzte. Aktuell berichten vor Ort engagierte Tierfreunde täglich von Todesfällen. Hunde sterben an Parvovirose, vermutlich grassieren weitere Seuchen wie z.B. Zwingerhusten oder die Staupe. Katzen liegen tot in den Zwingern, inmitten ihrer noch lebenden aber offensichtlich schwer kranken Artgenossen.

Die Tierschützer werden jetzt massiv. Mit  einer Petition wird breites Interesse daran bewiesen, dass die Zustände im Natura Parc untragbar sind. Die e-mail-Anschriften der Gemeindeverwaltungen Mallorcas wurden veröffentlicht, damit sich jeder schriftlich direkt über die Umstände beschweren kann (s.u.). Es wird zu einer Demonstration aufgerufen (Samstag, 21.2, 11 Uhr in Palmas Zentrum). Und eine Unterschriftsaktion war bei Facebook übers Wochenende so erfolgreich, dass heute beide lokalen spanischen Tageszeitungen darüber berichten.

Die Reaktion der Betreiber, also der öffentlichen Verwaltung: Das Tierheim wurde heute vormittag für die Öffentlichkeit gesperrt. Wachpersonal verhindert, dass sich Unbefugte den Zwingern nähern. Man darf nur von aussen ein Tier von der Insassen-Liste bestellen und bekommt dieses – sofern der Adoption zugestimmt wird – gebracht. Aus sicherer Quelle höre ich zudem, dass heute fast alle Katzen getötet wurden. Bloody monday…

Die Empörung unter den Tierschützern ist riesig, ebenso die Verzweiflung, doch beides resultiert in einem kämpferischen: Jetzt erst recht. Wenn die aktuelle Aufregung dazu führt, dass sich im Tierheim von Santa Eugenia wesentliche Dinge zum Besseren ändern, sind vielleicht die vielen Tiere nicht umsonst gestorben.

Bitte beteiligen Sie sich an den Aktionen wie Petitionen und Mail-Aktionen. Hier geht es zur Petition 

Text von Annette Dragun von Pfotenpower.com

ultima-hora-ueber-natura-parc-225x300

 

 

Translate »