Wieder Protestaktion gegen Wildpferdefang in Dülmen angemeldet

Die Tierrechtsorganisation Animals United  hat für Samstag, den 30.05.2015 von 9 – 15 Uhr eine Protestaktion gegen den Fang der Jährlingshengste im Merfelder Bruch bei Dülmen angemeldet. Die Tierrechtler werden an der Zufahrt zum Besucherparkplatz stehen, unterstützt von Mitgliedern anderer Organisationen und Einzelpersonen.

VIER PFOTEN im „schlimmsten Zoo der Welt“: Nothilfe-Team versorgt Wildtiere im Khan Younis-Zoo im Gazastreifen.

Die Stiftung für Tierschutz VIER PFOTEN hat auf den Hilferuf eines Zoos im Süden des Gazastreifens reagiert und ein Nothilfe-Team geschickt. Der desolate Khan Younis-Zoo hat alles andere als einen guten Ruf: Zahlreiche Tiere sind in den letzten Monaten verhungert. Von den Medien als „der schlimmste Zoo der Welt“ bezeichnet, kam er vor allem dadurch in Verruf, die verstorbenen Tiere auszustopfen und in den Gehegen zur Schau zu stellen. Die wenigen überlebenden Tiere haben kein Futter und kaum frisches Wasser, ganz zu schweigen von medizinischer Versorgung. Die Gehege sind voller Müll, die Tierpfleger können nicht mehr bezahlt werden.

Internationaler Tag zur Abschaffung der Tierversuche 3 Millionen Tiere leiden in deutschen Laboren.

Zum Internationalen Tag zur Abschaffung der Tierversuche am 24. April fordern die bundesweiten Organisationen Ärzte gegen Tierversuche, Bund gegen Missbrauch der Tiere und TASSO von der Politik, nicht länger Milliarden Steuergelder in Tierversuche zu investieren. Im Sinne von Mensch und Tier ist eine Kehrtwende hin zu einer ethischen und sinnvollen Forschung ohne Tierleid einzuleiten.

iChoc – Die neue vegane Schokolade der VIVANI-Macher.  Die veganen Bio-Schokoladen von VIVANI gehören mittlerweile zum festen Einkaufs-Repertoire vieler veganer Bio-Kunden. In England
wurden sie bereits als „beste vegane Süßware“ prämiert.* Nun knüpft der Hersteller an den Erfolg seiner milchfreien Schoko-Alternativen an und bringt mit iChoc eine neue, rein
vegane Bioschokoladen-Linie auf den Markt. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf tierproduktfreien Schokoladen, die geschmacklich sehr nah an das Vollmilch-Original herankommen.

Vegane ratz-fatz-Küche. „Eigentlich würde ich ja gerne mal vegan kochen. Aber dafür muss ich viel zu lange in der Küche stehen… Und die Zutaten sind ja auch total schwer zu bekommen…“ Diese Vorwände zählen nun nicht mehr! Vegan für Faule kommt wie gerufen für alle, die sich für den Trend der pflanzlichen Küche begeistern und beim Kochen Köstliches in kurzer Zeit bevorzugen.